AKTUELL

kommunikation.medien – Imagefilm

Posted By: Technik on Februar, 16 2016
Was ist das Onlinejournal? Dieser kurze Imagefilm beantwortet euch die wichtigsten Fragen:...

Editorial

Posted By: Redaktion on Januar, 27 2016
Manuela Grünangerl und Thomas Steinmaurer // Liebe Leserinnen und Leser, mit der vorliegenden Edition des Onlinejournals kommunikation.medien erscheint die nunmehr sechste Ausgabe einer Open-Access-Publikation, die im Rahmen eines Lehrprojekts des Fachbereichs Kommunikationswissenschaft neue wissenschaftliche Beiträge vorstellt. Den Kern des Projekts bilden drei wissenschaftliche Hauptbeiträge, die auf Basis eines Call for Papers eingeworben wurden und durch...

Editorial: Zur Rolle von Medien in Sozialisation und Lebensbewältigung – Berichte zu Forschungsprojekten aus einem Projektseminar

Posted By: Redaktion on Januar, 27 2016
Ingrid Paus-Hasebrink // Die Sozialisation eines Menschen ist ein lebenslanger Prozess, der sich in verschiedenen sozialen Zusammenhängen vollzieht. Auf der Makro-Ebene wird er mitbestimmt von politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Kontexten eines Landes, wie etwa familienpolitischen Entscheidungen und Gesetzen, institutionellen Bildungseinrichtungen, aber auch der Infrastruktur an Freizeiteinrichtungen etc.; auf der Meso-Ebene zunächst insbesondere von der Familie und...

Man kann damit auch telefonieren! – Menschen über 60 und ihr Leben mit dem Smartphone

Posted By: Redaktion on Februar, 10 2016
Matthias Falkinger und Josefine Golla // Smartphones sind seit einigen Jahren Teil des Alltags und der Medienlandschaft. Die Nutzerzahl steigt kontinuierlich – und das in jeder Altersgruppe. Inzwischen gibt es zwar Studien über Smartphones und deren Nutzung, die Bedeutung des Smartphones, speziell für Menschen im ‚späten Erwachsenenalter‘ wird dabei jedoch nicht spezifisch untersucht. Die vorliegende Studie nimmt...

Wenn das Radio zur großen Liebe wird – Zur Rolle von Medien bei der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben im hohen und sehr hohen Erwachsenenalter

Posted By: Redaktion on Januar, 27 2016
Maria Zehner // Immer älter werdende Gesellschaften und der rasant fortschreitende technische Wandel bringen Veränderungen in beinahe allen Lebensbereichen mit sich. Neue und traditionelle Medien fungieren als integraler Bestandteil des täglichen Lebens und bieten vor allem alten Menschen gesellschaftliche Partizipation sowie die Möglichkeit, sinnstiftende Aktivitäten zu verfolgen. In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, welche subjektiven Bedeutungszuweisungen...

Kommunikationswissenschaftliche Geschlechterforschung als kritische Gesellschaftsanalyse

Posted By: Redaktion on Januar, 27 2016
Julia Goldmann// Jahrestagung der Fachgruppe Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht in der DGPuK Datum, Ort: 02. – 03. Oktober 2015, Salzburg, Österreich Die Tagung der Fachgruppe Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht in der DGPuK, welche am 2. und 3. Oktober in Salzburg stattfand, stellte die grundlegende Frage, wie eine kritische Gesellschaftsanalyse betrieben werden könnte. Welche Optionen und...

Mediensozialisation und berufliche Sozialisation von Lehrerinnen und Lehrern aus Salzburg – Zum Zusammenhang von Medieneinsatz im Unterricht und der Rolle von Medien in Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter

Posted By: Redaktion on Januar, 27 2016
Viktoria Probst und Julia Schmidt // Die vorliegende Forschungsarbeit behandelt zum einen die Mediensozialisation von Lehrerinnen und Lehrern in den Phasen Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter und zum anderen die berufliche Sozialisation sowie den Einsatz von Medien im Berufsalltag seit Beginn der Ausübung des Lehrberufs bis heute. In beiden Bereichen stellt die Rolle der Medien bei...

Conchita Wurst – (Un)Eindeutigkeiten bei Geschlecht und deren mediale Verhandlungen

Posted By: Redaktion on Januar, 27 2016
Simone Hager // Die Kunstfigur Conchita Wurst kombiniert gekonnt weibliche und männliche Attribute. Treffend wird sie als „Super-Weiblichkeit mit Bart“ (Hutfless/Schäfer 2014: o. S.) beschrieben. Werden in der Berichterstattung über Conchita Wurst die Kategorien ‚eindeutig weiblich’ oder ‚eindeutig männlich’ aufgebrochen? Die zentrale Forschungsfrage der Untersuchung lautet: „Wodurch kennzeichnet sich die mediale Verhandlung von (Un)Eindeutigkeiten bei...

DCC Workshop: Standards, Disruptions and Values in Digital Culture and Communication

Posted By: Redaktion on Januar, 27 2016
Helena Atteneder // Die Tagung vom 25. bis 27. November präsentierte sich sowohl bei den Veranstalterinnen und Veranstaltern als auch bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern fachlich interdisziplinär.     Bildquelle: Werner...

Zur Rolle von Medien bei der Bewältigung neuer Lebensaufgaben am Anfang der Pensionszeit

Posted By: Redaktion on Januar, 27 2016
Julia Berger und Katharina Schönberger // Ob Kind oder Greis: Medien gehören zum Alltag der Menschen. Der vorliegende Beitrag fokussiert sich auf Menschen in einer speziellen Lebensphase und geht der Frage nach, welche Rolle Medien – insbesondere Online-Angebote – innerhalb der ersten Jahre nach dem Ende der Erwerbstätigkeit spielen. Theoretische Grundlage sind dabei das Konzept...

Weibliche Stimmen und die Attribution von Managementkompetenzen

Posted By: Redaktion on Januar, 27 2016
Verena Wölkhammer // Die Untersuchung beschäftigt sich mit der Frage, ob kulturelle Vereinbarungen wie diejenige auf bestimmte Eigenarten hinsichtlich Sprache, Klang, Ausdruck und Artikulation spezifisch weiblicher Stimmen sowie deren in der Regel unbewusste Wahrnehmung und Bewertung durch Rezipientinnen und Rezipienten, Einfluss auf die Zuschreibung von Managementkompetenzen hat. Gibt es also einen nachweisbaren Zusammenhang zwischen vokal-nonverbalen...
Copyright © 2016 kommunikation.medien. All rights reserved. Impressum
Design by: web development with Trucks | SUV | Yoshz